Unsere Erreichbarkeit

Sie erreichen Sie uns telefonisch

unter der Tel.-Nr. 0421 / 98 99 52 99

montags bis donnerstags 9.30 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr

und

freitags 10 -13 Uhr

Nachmittags und Freitag Vormittag nimmt unsere "Help-Line" ihren Anruf entgegen.  

Wenn Sie ein Beratungsgespräch bei uns wünschen oder Informationsmaterial abholen möchten, vereinbaren Sie bitte vorab einen Termin.

Termine für telefonische oder persönliche Beratung sind nach Absprache auch außerhalb der oben genannten Zeiten möglich!

Willkommen bei der Demenz Informations- und Koordinationsstelle

Die DIKS ist eine unabhängige Demenz-Beratungsstelle und bietet für Betroffene und für Angehörige Informationen und kostenlose Beratung an.

Als einzige Bedingung für die Beratung gilt: Sie oder die Person, um die es in der Beratung geht, wohnen in der Stadt Bremen.

 

Wir möchten erreichen, dass die Lebensqualität der Menschen mit Demenz sowie der Angehörigen so gut wie möglich erhalten bleibt. Das Ziel ist es, Angehörige in der Betreuung und Pflege zu unterstützen und zu entlasten und Menschen mit Demenz ein möglichst langes selbstständiges Leben zu ermöglichen.

Wenn Sie eine persönliche Beratung wünschen oder sich Informationsmaterial abholen möchten, vereinbaren Sie bitte unbedingt vorab einen Termin mit uns. 

Sie erreichen uns telefonisch unter der Tel.-Nr. 0421 / 98 99 52 99

montags - donnerstag von 9.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr

freitags von 10 bis 13 Uhr

Nachmittags und Freitag Vormittag nimmt unsere "Help-Line" ihren Anruf entgegen.  

 

Termine für telefonische oder persönliche Beratung sind nach Absprache auch außerhalb dieser Zeiten möglich!

 

 

.

Diagnose „Demenz/Alzheimer“

Die Betreuung und Pflege von Demenzkranken ist eine schwere und verantwortungsvolle Aufgabe. Nicht selten bedeutet dies eine extreme Belastung, da man „rund um die Uhr“ im Einsatz ist. Immer wieder können dabei neue Fragen aufkommen wie z.B.: wie gehe ich mit einem besonderen Verhalten um oder wie kann ich den Demenzerkrankten am besten unterstützen?

Für die Diagnosestellung ist der Hausarzt der erste Ansprechpartner. Zusätzlich sollte eine individuelle Demenzberatung erfolgen, in der entsprechend der persönlichen Situation Entlastungs- und Unterstützungsangebote durchgesprochen werden können.

Diese persönliche Beratung zu allen Themen "rund um Demenz" bieten wir Ihnen bei der Demenz Informations- und Koordinationsstelle (DIKS).

Demenz Informations- und Koordinationsstelle e.V. wird gefördert durch