Unsere Sprechzeiten:

Sie erreichen uns telefonisch unter der Tel.-Nr. 98 99 52 99

montags von 10 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr

dienstags von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr

mittwochs und donnerstags von 10 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr

freitags von 10 bis 13 Uhr

Nachmittags und Freitag Vormittag nimmt unsere "Help-Line" ihren Anruf entgegen.  

Termine für Beratungsgespräche sind außerhalb dieser Zeiten möglich.

Wenn Sie uns während der Sprechzeiten nicht erreichen, sind wir gerade in einem Beratungsgespräch. Wenn Sie uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, rufen wir Sie gerne zurück.

Außerhalb unserer Sprechzeiten besteht nicht die Möglichkeit, uns auf dem Anrufbeantworter eine Nachricht zu hinterlassen.

Aktuelles zum Thema Demenz

14.10.2022

Angehörige von Menschen mit Fronto Temporaler Demenz (FTD) für Austausch untereinander gesucht

In Bremen gibt es mehrere Gruppen für Angehörige von Menschen mit Demenz, aber bisher keine Gruppe für die spezielle Demenzform der Fronto Temporalen Demenz. Bei dieser Form der Demenz treten Gedächtnisstörungen meist erst später auf. Vielmehr zeigen sich am Anfang Veränderungen bei der Sprachfähigkeit (Varianten: semantische bzw. progrediente nichtflüssige Aphasie ) oder starke Veränderungen in der Persönlichkeit und im Verhalten. Oftmals betrifft diese Sonderform der Demenz auch eher jüngere... weiter lesen


12.10.2022

Oktober Ausgabe vom Bremer Demenz Newsletter ist da.

Der letzte Newsletter in diesem Jahr ist nun online und wir freuen uns, dass wir Ihnen wieder ein paar Neuigkeiten rund um das Thema Demenz vorstellen können sowie für Sie interessante  weiter lesen


21.09.2022

Die Uni Bremen sucht Teilnehmer an der EU-Studie "Projekt DEN-HB"!

Studie zur Bedeutung des gebauten Wohn- und Lebensumfeldes von Menschen mit Demenz im deutschsprachigen Raum  weiter lesen


10.07.2022

Die Juli Ausgabe vom Bremer Demenz Newsletter ist da!

Der neue Bremer Demenz Newsletter ist da. Wir berichten von Neuigkeiten im DIKS Team, von tollen Angeboten in der Selbsthilfe - sowohl für Menschen mit neurokognitiven Beeinträchtigungen als auch für Angehörige und haben wieder  weiter lesen


07.07.2022

Workshops zum Gender-Projekt starten!

Im Rahmen des M-Gender Projekts veranstaltet das M-Gender Team gemeinsam mit (ehemals) informell Pflegenden regelmäßige Workshops, um ein digitales Angebot zur Gesundheitsförderung für informell Pflegende zu entwickeln.  weiter lesen