Sprechzeiten

Sie erreichen uns telefonisch

unter der Tel.-Nr. 0421 / 98 99 52 99

montags und mittwochs  10 - 13 Uhr und 14 - 17 Uhr

dienstags 10 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr

mittwochs und donnerstags 10 -13 Uhr und 14 - 17 Uhr

freitags 10 -13 Uhr

Nachmittags und Freitag Vormittag nimmt unsere "Help-Line" ihren Anruf entgegen.  

 

Termine für telefonische oder persönliche Beratung sind nach Absprache auch außerhalb dieser Zeiten möglich!

 

Aktuelles zum Thema Demenz

14.10.2022

Angehörige von Menschen mit Fronto Temporaler Demenz (FTD) für Austausch untereinander gesucht

In Bremen gibt es mehrere Gruppen für Angehörige von Menschen mit Demenz, aber bisher keine Gruppe für die spezielle Demenzform der Fronto Temporalen Demenz. Bei dieser Form der Demenz treten Gedächtnisstörungen meist erst später auf. Vielmehr zeigen sich am Anfang Veränderungen bei der Sprachfähigkeit (Varianten: semantische bzw. progrediente nichtflüssige Aphasie ) oder starke Veränderungen in der Persönlichkeit und im Verhalten. Oftmals betrifft diese Sonderform der Demenz auch eher jüngere Menschen zwischen 50-60 Jahren. Dies stellt die Angehörigen z.T. vor ganz andere Herausforderungen als bei den "normalen" Demenzformen. Daher

wünschen sich manche Angehörige einen Austausch mit anderen Angehörigen, die auch Familienangehörige mit FTD haben. Wir möchten diesen eine Möglichkeit bieten, sich untereinander zu vernetzen. Wir nehmen die Kontaktdaten der Interessierten auf und werden im Oktober/November einen Infonachmittag oder -abend anbieten. Im Anschluss der Veranstaltung gibt es dann die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen und sich dann eventuell für weitere Treffen zu verabreden.

Wenn Sie auch Angehörige oder Angehöriger von Menschen mit der Diagnose FTD (oder semantische Demenz oder progredienter nichtflüssiger Aphasie) sind und Interesse an einem Austausch haben, melden sich gerne bei uns per Telefon (0421/ 98 99 52 99) oder per Mail (info@diks-bremen.de)